Sie sind hier

Weblogs

Titel

Grenzpendler

Body

„Beim Thema Arbeit trennt die Grenze“, unter dieser Schlagzeile berichteten die Westfälischen Nachrichten, dass die Zahl der Grenzpendler noch immer vergleichsweise gering ist. Erstaunlich eigentlich, wenn man bedenkt, dass die Arbeitslosenquote auf niederländischer Seite beträchtlich ist, und auf deutscher Seite vielerorts Arbeitskräfte gesucht werden. Woran liegt‘s? Viele Niederländer kommen über die Grenze, um in Deutschland zu wohnen, aber in Deutschland zu arbeiten, scheint wenig attraktiv zu sein. Natürlich gibt es Hürden, die Sozialversicherungs- und Steuersysteme sind unterschiedlich, die Arbeitsbedingungen sind anders und das Betriebsklima in deutschen Unternehmen ist im Allgemeinen förmlicher. Auch die Entlohnung kann unter Umständen im Nachbarland niedriger ausfallen. Von all diesen Problemen liest und hört man sehr viel.

Wann aber liest man von den Vorteilen? Davon, dass es für jeden Menschen eine Bereicherung ist, in einer anderen Kultur zu arbeiten, neue interessante, andere Leute kennenzulernen, ein neues Arbeitsumfeld zu erschließen, Karriere zu machen jenseits der Grenze? Wir brauchen mehr positive Nachrichten, die Erfolgsgeschichte des Grenzpendlers. Das schreckt nicht ab, sondern stimuliert!

Dr. Johannes Reef, DNL business, Steinfurt

Kommentar hinzufügen

Foto Autor

Johannes Reef