Sie sind hier

Weblogs

Titel

FIDA 2019 – Finde deine Ausbildung

Body

Die Ausbildungsmesse FIDA (Finde deine Ausbildung) dient der Berufsorientierung junger Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 9 und 10.

Im Rahmen dieser Veranstaltung kannst du berufstypische Aufgaben durchführen und Einblicke in verschiedenste Berufe erhalten. Nutze die Ausbildungsmesse auch, um dich über verschiedene duale Studiengänge zu informieren.

Die FIDA bietet dir viele Chancen, die du dir nicht entgehen lassen solltest

Auf der FIDA hast du die Möglichkeit, direkt mit Ausbildenden und Azubis in Kontakt zu treten. Du bist sozusagen auf Augenhöhe mit den Azubis und erhältst Eindrücke aus erster Hand. Darüber hinaus hast du die Möglichkeit, deine Bewerbungsunterlagen checken zu lassen. Vielleicht interessiert dich aber auch wie ein Bewerbungsgespräch abläuft oder du hast Interesse einmal ein Vorstellungsgespräch als Rollenspiel zu durchlaufen. Ebenfalls bekommst du Informationen, welche Ausbildungsstellen noch für dieses Jahr oder auch für 2020 offen sind. Solltest du noch keine Ahnung haben, in welche Richtung es für dich gehen soll, so kannst du dir auf der FIDA Anregungen holen, welcher Beruf eventuell für dich interessant sein könnte.

Gute Vorbereitung ist das A und O

Schau dir im Vorfeld die Messe-Homepage oder den Flyer über die FIDA an. Welche Unternehmen sind vertreten? Welche davon sind für dich interessant? Oder weißt du noch so gar nicht, wo deine berufliche Reise hingehen soll und möchtest dich einfach so inspirieren lassen? Wichtig ist, dass du dir im Vorfeld genau überlegen solltest, was du an diesem Tag erreichen möchtest. Ist es dein Ziel, etwas mehr über bestimmte Branchen zu erfahren oder gibt es Unternehmen bei denen du dich ganz gezielt vorstellen möchtest? Möchtest du auf Unternehmen zugehen, die ihren Standort in Gronau haben oder sind für dich Firmen von Interesse, die eventuell deutschlandweite, europaweite oder weltweite Standorte haben? Alles ist möglich. Wichtig ist nur, dass du deine Ziele kennst – denn so vertrödelst du keine Zeit damit, ziellos über die Messe zu schlendern oder dich von Unternehmen beraten zu lassen, die für dich eigentlich nicht in Frage kommen. Besuche die Homepage von Unternehmen, die dich interessieren und notiere dir Fragen, die du am Messetag direkt den Ansprechpartnern stellen kannst. Es gibt dir mit Sicherheit einige Pluspunkte, wenn dein dir Gegenüber mitbekommt, dass du dich im Vorfeld über das Unternehmen informiert hast. Packe dir auf jeden Fall einen Notizblock ein. Zum einen kannst du dir dort die wichtigsten Fragen zum Unternehmen notieren, aber auch noch einmal relevante Details zum Unternehmen aufschreiben. Ebenfalls kannst du dir nach dem Besuch am Stand Eindrücke und Informationen, eventuell auch Ansprechpartner notieren.

Verhalten auf der Messe

Steuere zielstrebig die Unternehmen an, für die du dich im Vorfeld interessiert hast. So gerätst du nicht in Zeitdruck. Gehe offensiv auf die Menschen zu. Mit einer guten Vorbereitung und einem ordentlichen Erscheinungsbild (dazu später mehr) kannst du Pluspunkte sammeln. Wenn du am Ende noch Zeit haben solltest, kannst du auch mit anderen Unternehmen sprechen – möglicherweise findest du noch eine Überraschungsfirma, die gut zu dir passt.

Vorstellung bei den Unternehmen

Mit der richtigen Vorbereitung (s.o.) und einem Lächeln wird die Vorstellung für dich ein Kinderspiel. Denn wenn du die Vorbereitungen gut erledigt hast, kannst du ganz selbstbewusst an die Sache rangehen. Lass dich auf keinem Fall von deinem besten Freund oder deinen Eltern vorstellen. Trau dich – auch wenn es zuerst einmal für dich eine Überwindung ist. Der Einsatz lohnt sich. Zeige deutlich dein Interesse an diesem Unternehmen. Nach dem Gespräch solltest du dich auf jeden Fall dafür bedanken, unabhängig davon, ob du dir das Unternehmen als Start in deine berufliche Zukunft vorstellen kannst oder nicht. Im Idealfall bekommst du eine Visitenkarte deines Ansprechpartners überreicht – vielleicht sogar mit der Bitte, ausführliche Bewerbungsunterlagen einzureichen. Das könntest du auf jeden Fall als Erfolg verbuchen.

Kleider machen Leute

Eine Messe ist nicht der richtige Ort, um eine Boxerhort, eine Sporthose oder Flip-Flops anzuziehen. Natürlich ist es klar, dass ein Schüler nicht im Anzug oder Kostüm auf der Messe auflaufen wird. Trotzdem solltest du dir Gedanken über dein Outfit machen. Eine schlichte Jeans, sofern sie sauber ist und keine Löcher aufweist, eine Bluse, ein Polo-Hemd oder ein ordentlicher Pulli sorgen für einen ordentlichen, gepflegten Eindruck. Ungebügelte, schmutzige oder kaputte Kleidung ist tabu. Wichtig ist natürlich, dass du dich in deiner Kleidung wohl fühlst, denn nur dann kannst du auch sicher und selbstbewusst auftreten. Zu einem gepflegten Äußeren gehören natürlich auch gewaschene Haare und saubere Fingernägel. Und wo wir schon dabei sind: Bitte lass‘ dein Kaugummi aus dem Mund!

Nach der Messe

Sende so schnell wie möglich Bewerbungsunterlagen an Unternehmen, die dich interessieren. Je schneller du reagierst, umso positiver kommt es bei den Unternehmen an. Im besten Fall hast du auf der FIDA einen Bewerbungscheck mitgemacht. Falls nicht, keine Panik, melde dich bei mir. Gemeinsam bekommen wir das hin.

Ich wünsche dir auf jeden Fall schon einmal eine erfolgreiche Messe mit einer gehöriger Portion Spaß. Nachfolgend noch einmal im Schnelldurchlauf die wichtigsten Punkte:

So wird die FIDA für dich zum Erfolg!

Dafür ist es gut zu

Wissen, welches Ziel du mit dem Besuch auf der FIDA verbindest.

Wissen, mit welchem Aussteller du in Kontakt kommen möchtest.

Wissen, welche Fragen du dem Unternehmen stellen möchtest.

Wissen, welche Branche dich interessiert.

Wissen, welche Kleidung angebracht ist.

Wissen, dass du ein Notizbuch mitnehmen solltest.

Wissen, welchem Ansprechpartner du bei Interesse deine Unterlagen zusenden musst.

Wissen, dass du bei Interesse nach der Messe flott werden und deine Unterlagen versenden musst.

Kommentar hinzufügen

Foto Autor

Rita Sundag